deenfritptes

    Unvergessliche Radwege im Herzen des Oldenburger Münsterlandes.

    Hotel Restaurant Bürgerklause in Garrel bei Oldenburg

    Fahrradfahren im Oldenburger Münsterland

    Ein rund 4000 Kilometer langes Radwegleitsystem führt Sie beim Radurlaub in Norddeutschland,im Oldenburger Münsterland, nicht nur durch eindrucksvolle Naturschauplätze, sondern auch in die Mitte der geselligen und traditionellen Städte und Gemeinden. Genießen Sie die Wälder, Seen und Moore, die von gut ausgebauten und leicht zu befahrenden Radwegen erschlossen sind. Allerdings können Sie bei Ihrem Fahrradurlaub auch die sportliche Herausforderung suchen und dies mit einem Kurzurlaub per Fahrrad verbinden.

    Tourenvorschläge im Oldenburger Münsterland

    Um Ihnen den Radurlaub schmackhaft zu machen, seien hier einige Tourenvorschläge genannt. Entlang der ältesten Bauwerke Europas führt die 380 Kilometer lange Radroute der Megalithkultur von Osnabrück nach Oldenburg Sie durchqueren dabei das Oldenburger Münsterland mit Emsland und Wildeshauser Geest.

    Genau so können Sie die 3-Seen-Route befahren. Diese Route führt Sie an die drei größten Gewässer im Nordwesten. Sie besuchen dabei den Dümmer See, das Zwischenahner Meer und die Thülsfelder Talsperre. Gleiches gilt für die Tour über den Brückenradweg "Von Hansestadt zu Hansestadt", von Osnabrück nach Bremen, oder auch umgekehrt.

    Diese sogenannte Ostroute verbindet auf einer Länge von 149 Kilometern die Hansestädte Bremen und Osnabrück, wobei die Ausläufer des Wiehengebirges berührt werden. Auch können Sie auf der hügeliger werdenden Strecke den Ausblick auf das Osnabrücker Bergland im sogenannten Terra, Vita-Naturpark genießen. Mit seiner moorigen Landschaft begeistert und führt dieser Radweg nach Diepholz. Ein Nebenfluss der Weser, die Hunte, begleitet Sie auf der Strecke, wo imposante Brückenbauwerke bestaunt werden können. Im Naturpark Wildeshauser Geest gibt es im Sommer an heißen Tagen schattige Stellen zum Rasten und nachdem Sie Stuhr passiert haben, erreichen Sie das eigentliche Ziel, die Hansestadt Bremen.

    Aufatmen Wohlfühlen und Durchatmen, ist das Motto der "Boxenstopp-Route" Am besten "erfahren" Sie mit dem Fahrrad den siebentägigen Radrundkurs von ca. 300 Kilometern Länge. Er führt Sie durch die gesamt Region Oldenburger Münsterland.

    Besuch im Hotel Restaurant Bürgerklause in Garrel bei Oldenburg

    Was Sie keinesfalls versäumen dürfen, ist ein Besuch des Hotels und Restaurant "Bürgerklause" in Garrel bei Oldenburg. Mit dem Versprechen "Jeder Tag ist ein kleines Leben" machten Ihnen die Inhaber das Leben so angenehm wie möglich und bieten Ihnen mit Ihrer anerkannten "Boxenstop-Station", in Verbindung mit Ihrem Urlaub in ihrem Hause auch verschiedene Radtouren an. Ein Angebot sei hier stellvertretend genannt. vier mal in komfortablen Zimmern herrlich schlafen, danach ausgiebig am Frühstücksbuffet Schlemmen, ein Radler-Fitness-Paket für unterwegs und zwei Menüs mit regionalen Spezialitäten, dazu leihweise ein Tourenpaket mit Radwanderkarten und tragbarem Navigationssystem. Auf der vorgeschlagenen Tour sehen Sie die Thülsfelder Talsperre, die Alhorner Fischteiche und das Zwischenahner Meer. Ferner führt Sie die Tour vorbei am Museumsdorf Cloppenburg, sowie den Städten Oldenburg und Bad Zwischenahn.


    Öffnungszeiten

    • Hotelrezeption/Bar
    • Mo. – Fr.: 15:00 Uhr – 22:00 Uhr
      Samstag : 16:30 Uhr – 22:00 Uhr
      Sonntag : 16:30 Uhr – 21:30 Uhr
    • Restaurant & Küche
    • Mo. – Sa.: 17:30 Uhr – 22:00 Uhr
      Sonntag : 17:30 Uhr – 21:00 Uhr
    • Donnerstags Restaurant geschlossen
      (Ausnahme Feiertage und bei Anmeldungen ab 20 Personen)

    Parkplatz

    Wussten Sie, dass sich der Hotelparkplatz über die Dykstraße32 erreichen lässt?

    Newsletter Anmeldung




    Adresse

    Hotel Restaurant Bürgerklause Tapken
    Hauptstraße 8
    D-49681 Garrel

    Rufen Sie uns an
    +49 (0) 4474 / 8092

    oder schreiben Sie eine Email
    info @ buergerklause-tapken.de

    admin login

    © 2023 Restaurant Hotel Bürgerklause Tapken.